© schuki
Schuki olé
Home Über Produkte Schukifilm Aktuelles Galerie Kontakt: Impressum

Über

Schülerkiosk

Unsere Geschäftsidee Die Idee an der Vechtetal Schule, einer Förderschule geistige Entwicklung, einen Kiosk einzurichten, kam vom Schülerrat. Der Gesamtkonferenz wurde von den Schülern ein entsprechender Vorschlag unterbreitet, die per Beschluss die Gründung einer Schülerfirma befürwortete. Ein Konzept wurde erarbeitet. Gemeinsam wurde im Februar 2005 die Schülerfirma Schuki olé gegründet. Das Projekt Schülerfirma läuft über die drei Jahrgangsstufen der Abschlussstufe. Gleichzeitig arbeiten zurzeit 74 Schüler aus 9 Klassen mit insgesamt 27 Lehrern und pädagogischen Mitarbeitern in der Firma. Die Arbeit ist dabei je Klasse über 5 Unterrichtsstunden im Stundenplan fest verankert. Schuki olé betreibt am Haupthaus der Schule an 5 Tagen in der Woche in der Zeit von 9.45 – 10.30 einen Kiosk mit angeschlossener Cafeteria. Darüber hinaus wird auch außer Haus ein Catering angeboten. Zur Organisation dieser Firma gehört alles, was zu jeder anderen Firma auch gehört. Ein Bewerbungsverfahren, ein Arbeitsvertrag, Lehrgänge, z.B. über das Infektionsschutzgesetz, über den Umgang mit Lebensmitteln, der Arbeit mit der elektronischen Registrierkasse etc. und natürlich auch über die doppelte Buchführung. Es werden vom Wareneinkauf bis zur Inventur alle Geschäftsabläufe durchgeführt. Nicht nur die Räumlichkeiten müssen nach jedem Öffnungstag gereinigt, auch die selbst hergestellte Arbeitskleidung muss von den Schülern gewaschen, getrocknet und gemangelt werden.

Organisation und Führung

Alle Beteiligten sind über verschiedene Organe an Organisation und Führung beteiligt. Für die Wahl zum Vorstand (ein Schülervertreter pro Klasse) und Aufsichtsrat (ein Pädagoge pro Klasse) auf der einmal im Jahr tagenden Hauptversammlung gibt es immer ausreichend Kandidaten. Vorstand und Aufsichtsrat treffen sich einmal im Monat, reflektieren den Geschäftsgang, machen Verbesserungsvorschläge, beschließen Neuanschaffungen, planen Umfragen, diskutieren Vorschläge zur Gewinnverteilung, etc.. Auf der Hauptversammlung wird von der geleisteten Arbeit berichtet, die Gremienvertreter gewählt, Beschlüsse zu Satzungsänderungen und Gewinnverteilung gefasst.  
Über
© schuki

Über

Schülerkiosk

Unsere Geschäftsidee Die Idee an der Vechtetal Schule, einer Förderschule geistige Entwicklung, einen Kiosk einzurichten, kam vom Schülerrat. Der Gesamtkonferenz wurde von den Schülern ein entsprechender Vorschlag unterbreitet, die per Beschluss die Gründung einer Schülerfirma befürwortete. Ein Konzept wurde erarbeitet. Gemeinsam wurde im Februar 2005 die Schülerfirma Schuki olé gegründet. Das Projekt Schülerfirma läuft über die drei Jahrgangsstufen der Abschlussstufe. Gleichzeitig arbeiten zurzeit 74 Schüler aus 9 Klassen mit insgesamt 27 Lehrern und pädagogischen Mitarbeitern in der Firma. Die Arbeit ist dabei je Klasse über 5 Unterrichtsstunden im Stundenplan fest verankert. Schuki olé betreibt am Haupthaus der Schule an 5 Tagen in der Woche in der Zeit von 9.45 – 10.30 einen Kiosk mit angeschlossener Cafeteria. Darüber hinaus wird auch außer Haus ein Catering angeboten. Zur Organisation dieser Firma gehört alles, was zu jeder anderen Firma auch gehört. Ein Bewerbungsverfahren, ein Arbeitsvertrag, Lehrgänge, z.B. über das Infektionsschutzgesetz, über den Umgang mit Lebensmitteln, der Arbeit mit der elektronischen Registrierkasse etc. und natürlich auch über die doppelte Buchführung. Es werden vom Wareneinkauf bis zur Inventur alle Geschäftsabläufe durchgeführt. Nicht nur die Räumlichkeiten müssen nach jedem Öffnungstag gereinigt, auch die selbst hergestellte Arbeitskleidung muss von den Schülern gewaschen, getrocknet und gemangelt werden.

Organisation und Führung

Alle Beteiligten sind über verschiedene Organe an Organisation und Führung beteiligt. Für die Wahl zum Vorstand (ein Schülervertreter pro Klasse) und Aufsichtsrat (ein Pädagoge pro Klasse) auf der einmal im Jahr tagenden Hauptversammlung gibt es immer ausreichend Kandidaten. Vorstand und Aufsichtsrat treffen sich einmal im Monat, reflektieren den Geschäftsgang, machen Verbesserungsvorschläge, beschließen Neuanschaffungen, planen Umfragen, diskutieren Vorschläge zur Gewinnverteilung, etc.. Auf der Hauptversammlung wird von der geleisteten Arbeit berichtet, die Gremienvertreter gewählt, Beschlüsse zu Satzungsänderungen und Gewinnverteilung gefasst.  
Schuki olé
Home Über Produkte Schukifilm Aktuelles Galerie Kontakt: Impressum Über